Vorhersage für 20/12
Prognoza za 20/12
8 / 12

Rijeka

Rijeka ist ein interessantes kulturelles und touristisches Zentrum, eine Stadt, die in den vergangenen Jahren in ihrer Rolle einer wichtigen Verkehrsverbindung und eines Wirtschaftszentrums auch das Aussehen eines dynamischen touristischen Zentrums erhalten hat und die mit ihren zahlreichen Stadtclubs und Veranstaltungen junge Leute anzieht. Aber diese Stadt ist ebenso interessant für Kunstliebhaber, Leute, die gerne auf wilde Faschingspartys gehen und an Kulturveranstaltungen sowie anderen interessanten Veranstaltungen teilnehmen.  
Die lange und inhaltsreiche Geschichte der Stadt kann man schon auf den Straßen der Stadt erkennen, weil zahlreiche Denkmäler sowie Paläste aus dem Barock und dem Neoklassizismus, Kunstgalerien und Museen sowie das besonders hervorzuhebende Gebäude des kroatischen Volkstheaters, das von Ivan Zajc errichtet wurde, die Aufmerksamkeit der Touristen auf sich lenken.  
Auf den Hügeln der Stadt stehen noch immer Teile der Mauer des Liburnischen Limes. Die Altstadt mit Stadtturm, das Römische Tor, die St. Veit-Kathedrale aus dem Barock und die Maria-Himmelfahrt-Kirche sind Teile einer jahrhundertealten Zivilisation.  
Ein typisches Motiv auf Ansichtskarten von Rijeka ist mit Sicherheit Trsat, eine Verteidigungsfestung, die von den damaligen Landbesitzern, der Fürstenfamilie Frankopan, errichtet wurde. Das mittelalterliche Verteidigungsbollwerk (13. Jahrhundert) wurde im 17. Jahrhundert überbaut und im Jahre 1826 im Geiste der Romanik restauriert, um letztendlich im Jahre 1960 für Tourismuszwecke eingerichtet zu werden. Von dort bietet sich ein einmaliger Panoramablick auf die ganze Kvarner-Bucht.  Auf Trsat, zu dem eine Treppe, mit 538 Stufen die größte im Lande, führt, befindet sich die Gruft der Familie Frankopan und ein Wallfahrtsort, der jedes Jahr von zahlreichen Pilgern besucht wird, die dafür beten, dass Ihnen die Muttergottes auf Trsat Gesundheit, Glück und Kraft schenkt.
Aber diese mediterrane Stadt ist auch als Stadt mit vielen Kulturveranstaltungen bekannt, die so attraktiv sind, dass das Interesse, an ihnen teilzunehmen, die Grenzen Kroatiens überschreitet. Eine große Aufmerksamkeit der Gäste lenken die Sommernächte von Rijeka, das inhaltsreiche Kultur- und Unterhaltungsprogramm im Sommer, sowie das Kroatische "Festival kleiner Szenen" und noch viele andere auf sich. Anfang des Jahres findet der internationale Karneval von Rijeka statt, der seit 1982 organisiert wird und Mitglied des Internationalen Vereins europäischer Karnevalsstädte (FECC) ist. Von der Sunday Times wurde er zu den attraktivsten internationalen Ereignissen erklärt. Rijeka ist heute dank moderner Clubs ein Zentrum, in dem sich junge Leute treffen und Spaß haben.
Für diejenigen, die ihren Urlaub am Meer mit dynamischen Ereignissen verbinden wollen, bietet Rijeka schöne Strände, von denen der zuletzt neu eingerichtete Strand die Blaue Flagge hisst, was beweist, dass er den anspruchsvollsten internationalen Standards entspricht. Darüber hinaus hat Rijeka auch ein reichhaltiges Sport- und Freizeitangebot, weswegen Rijeka ein idealer Ort für Sportveranstaltungen ist. Dort gibt es auch zahlreiche Restaurants mit einem hervorragenden Angebot.    

For more information, visit the website:

Town of Rijeka Tourist Board

Bakar

Bakar ist eine der ältesten Städte an der Nordadria. Bakar, Stadt und Hafen, befindet sich genau dort, wo das Mittelmeer den tiefsten Einschnitt in das europäische Festland bildet.
Der Ort befindet sich auf einem Hügel und hat die Form eines Amphitheaters. Seine historische Altstadt wurde 1968 zum Kulturdenkmal erklärt.
Die erste Siedlung im Gebiet der heutigen Stadt Bakar entstand höchstwahrscheinlich in der urgeschichtlichen Zeit bzw. im 3. oder 2. Jahrtausend vor Christus, die von den Illyrern bzw. von einem illyrischen Stamm der Liburner errichtet wurde. Im Gebiet der heutigen Stadt befand sich auch eine alte römische Siedlung. Außerdem haben hier auch die kroatischen Adelsfamilien Frankopan und Zrinski ihre Spuren hinterlassen. Kaiserin Maria Teresia erteilte mit einer Bulle vom 13. Mai 1778 der Stadt Bakar den Status einer freien Stadt bzw. eines freien Handelshafens. Mit der Bulle vom 23. April 1779 erklärte sie Bakar zu einer freien Königsstadt und erteilte ihr ein eigenes Wappen und Autonomie.

Das reichhaltige historische Erbe hat auch ein bedeutendes Kulturerbe hinterlassen, das sich am Kastell von Bakar, der Altstadt Hreljin, an den Ruinen von Städten der Liburner, an der Kirche des hl. Andreas in Bakar - die drittgrößte in Kroatien, am Römischen und Türkischen Haus, an den Trockenmauer-Terrassen in Bakar und an anderen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und besonderen Merkmalen widerspiegelt. Im Gebiet von Bakar wurde die Traubensorte Belina angepflanzt, aus welcher der berühmte Schaumwein Bakarska Vodica gewonnen wird. Die Trockenmauer-Terrassen sind größtenteils im Laufe des 18. Jahrhunderts entstanden und wurden in den 50-er Jahren des 20. Jahrhunderts verlassen. Nicht viel später wurden sie zur Ethno-Zone erklärt und ins Register der Denkmäler eingetragen (1972). Das "Baškot" von Bakar ist ein typisches geröstetes oder frisches Gebäck mit der Form eines hohlen Kreises. Es wurde einst anstatt Brot als Schiffsproviant von Fischern auf längere Reisen mitgenommen und traditionell in Wein getunkt.

For more information, visit the website:

Town of Bakar Tourist Board

Also, visit the small towns: Hreljin, Kukuljanovo

Kastav

Die Altstadt Kastav, die sich auf halbem Wege zwischen Opatija und Rijeka befindet, steht auf einem hohen Hügel der Kvarner-Bucht. Kastav hat eine lange Tradition mit  Identität. Die Altstadt des Ortes besteht aus Gebäuden und Festungen – Denkmälern: Vorbei an der Fortica, der Stadtloggia, durch das Stadttor, durch kurvenreiche Gassen bis auf die Plätze Lokvina, Crekvina und bis an Mauern Žudika. Über die "Steintreppen des Schicksals" führt der Weg anschließend zur Kirche der hl. Jelena, die einen wunderschönen Blick auf die Berge Učka und Ćićarija, aufs Meer und auf Inseln der Kvarner-Bucht bietet. Internationale Kulturveranstaltungen wie den Kultursommer von Kastav sowie das Gitarrenfestival, mit Auftritten international bekannter Künstler, locken schon jahrelang Gäste aus Kroatien und aus dem Ausland an. Hier werden auch fröhliche Volksfeste gefeiert, wie zum Beispiel der traditionelle Feiertag zu Ehren des jungen Weins - "Bela nedeja - weißer Sonntag" sowie der lebhafte Karneval. Außerdem gibt es hier unter Gourmets bekannte und angesehene Restaurants, die sich in einem gemütlichen Ambiente der Altstadt befinden.

For more information, visit the website:

Town of Kastav Tourist Board

Kostrena

Kostrena befindet sich in einer Bucht, am östlichen Stadtrande von Rijeka. Dies ist ein Ort, in dem man auf der Reise an die Adria zum ersten Mal das Meer zu sehen bekommt. Dieser Ort hat eine jahrhundertealte Tradition in der Seeschifffahrt. Er ist bekannt für seine zahlreichen Kieselstein- und Steinstrände. Es wurde schon in Zeiten des Römischen Reichs besiedelt. Heute befinden sich an diesem Küstenstreifen in den Buchten Žurkovo, Svežanj und Podurinj Badeorte und Freizeitzonen für Touristen. Außerdem hat der Ort auch einen geschützten kleinen Hafen. Freizeitsportler und Sportler können in Kostrena auf dem Trimmpfad joggen, mit einem Club tauchen oder segeln gehen. Kostrena ist ein Sommerurlaubsort, der sich ideal für Gäste eignet, die das gesamte Angebot einer Stadt in Anspruch nehmen wollen, aber gleichzeitig Ruhe haben und vom Stadtzentrum entfernt sein wollen.

For more information, visit the website:

Tourist Board of the Kostrena Municipality

Čavle

Im Küstenhinterland von Rijeka befindet sich Grobnišćina, ein Gebiet, in dessen Osten sich der Ort Čavle befindet, der zentrale Ort der gleichnamigen Gemeinde. Durch seine geografische Lage ist dies auch die nördliche Straßenverbindung mit diesem Städtchen an der Nordadria. Gäste, die gerne Adrenalinsport treiben, werden vor allem von der Auto- und Motorradrennbahn Grobnik und dem weiter im Norden gelegenen Sport- und Freizeitzentrum Platak angezogen. In der Stadt Grobnik befinden sich ein Kastell und das Barockschloss Mayer aus dem 17. Jahrhundert.

For more information, visit the website:

Tourist Board of the Čavle Municipality

Also, visit the small towns: Cernik, Mavrinci, Soboli, Zastenice

Jelenje

Jelenje ist eine Gemeinde im Nordwesten des kroatischen Küstenlands und befindet sich in einer Lage, in der sich Küstenland und Bergland kreuzen. Trotz einer Lebensweise, die der Lebensweise in einer Stadt ähnelt, hat es dieser Ort geschafft, seine eigenen Merkmale und Traditionen zu erhalten, was authentische Kulturdenkmäler und  die dortige Baukunst bezeugen. Zu erwähnen sind die Mühle im Ort Martinovo Selo, eine der letzten in der Kvarner-Region, sowie alte Schmieden.
Da diese Gegend reich an Wald ist, ist dies ein beliebter Zielort von Naturliebhabern, Wanderern, Jägern und Freizeitsportlern.  Hier gibt es auch eingerichtete Fahrrad- und Spazierwege. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Auto- und Motorradrennbahn Grobnik sowie der Berg Platak, auf dem Ski gefahren wird. 

For more information, visit the website:

Tourist Board of the Jelenje Municipality

Also, visit the small towns: Dražice, Podhum

Kraljevica

Kraljevica ist eine Küstenstadt an der Ostküste des Rijeka-Kanals und am Eingang in die Bucht von Bakar. In diesem Ort befinden sich zwei mittelalterliche Kastelle mit einer Kirche, eine Hinterlassenschaft der kroatischen Adelsfamilien Zrinski und Frankopan. Im Sommer werden diese Kastelle zum Zentrum von Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen. Außer Kraljevica als zentraler Ort dieses Gebiets, sind auch Orte wie der pittoreske Ort Bakarac in der Bakar-Bucht, Križišće und Dol im Gebiet Zeleni Vinodol, Šmrika auf der Anhöhe oberhalb des Meeres sowie der Neriz in einer schönen Bucht im Süden bekannt.
Man kann in sehr vielen Hotels, Motels, Privatpensionen und auf Campingplätzen übernachten. Den Gästen steht ein tolles Sport- und Freizeitangebot zur Verfügung. 

For more information, visit the website:

Town of Kraljevica Tourist Board

Also, visit the small town: Bakarac

Viškovo

Die Gemeinde Viškovo, die sich nordwestlich der Stadt Rijeka befindet, vereint die Vorteile des Lebens in einer kleinen Gemeinde mit den Vorteilen des Lebens in unmittelbarer Nähe zu einer Stadt wie Rijeka. Genau aus dieser Gegend kommen die berüchtigten Glöckner von Halubje, deren Wurzeln in der Urgeschichte verankert sind.  Die ursprüngliche Aufgabe des Vertreibens von bösen Wintergeistern ist bis heute als einmaliger Volksbrauch erhalten, der jedes Jahr am Ende des Winters zahlreiche Gäste anlockt. Sie ziehen Mäntel aus Schafsfell an und tragen auf dem Rücken eine riesige Glocke. Auf dem Kopf tragen sie eine besondere Maske - seltsame Tierköpfe mit einer roten ausgestreckten Zunge und Hörnern. Sie tragen weiße Hosen und kurzärmlige Matrosen T-Shirts. In den Händen tragen sie eine "Balta" oder "Bačuka" - stilisierte Äxte und Keulen. Auf ihrem Umzug, der ohne Rücksicht auf die Wetterverhältnisse stattfindet, laufen sie in großen Gruppen durch ihre Geburtsdörfer, und zwar in einer vor langer Zeit festgelegten Reihenfolge.
Aufgrund seiner Besonderheiten und seiner Attraktivität wurde dieser Faschingsumzug der Glöckner im Gebiet Kastvština auf die UNESCO-Liste des immateriellen Weltkulturerbes aufgenommen. Bekannt sind auch interessante alte Bauelemente, die man hier zu sehen bekommt: die so genannten "Sterne" - alte Brunnen und die so genannte "Tornica" - Feuerstelle in der Küche mit Schornstein, die heute Bestandteil der hiesigen Tradition sind und ein großes Interesse von Touristen auf sich lenken.  In dieser Gegend werden das ganze Jahr über interessante Veranstaltungen organisiert. Außerdem stehen Touristen, neben Übernachtungsmöglichkeiten bei freundlichen Gastgebern auch Sportplätze und Freizeitsportplätze, tolle Restaurants, Konobas (landestypische Lokale) und andere gastronomische Objekte zur Verfügung.  

For more information, visit the website:

Tourist Board of the Viškovo Municipality

Also, visit the small towns: Marčelji, Marinići, Mladenići


Die region Kvarner auf der landkarte

  • 15.11.2014-18.01.2015, Rijeka

    Rijeka Advent

  • 15.11.2014-18.01.2015, Rijeka

    Rijeka Advent

    Die Weihnachts- und Neujahrsfesttage werden auf dem Korso von Rijeka besonders heiter gefeiert.

  • 05.12.-26.12.2014, Kastav

    Freitags um fünf in der Bäckerei

    Zubereitung und Verkostung des Brotes von 17 bis 20 Uhr im Idicas Bäckerei (Kleines Heimatsmuseum).

  • 20.12.2014, Bakar

    Feierliches Weihnachtskonzert in der Kirche