Vorhersage für 02/09
Prognoza za 02/09
16 / 18

Tipps für Touristen

In meinem Planer speichern

PERSÖNLICHE DOKUMENTE

Sie müssen während Ihres Urlaubs in Kroatien unbedingt einen Reisepass oder ein anderes Identifikationsdokument dabei haben. Touristen dürfen sich drei Monate im Land aufhalten.
Polizisten haben das Recht, von Ihnen zu verlangen, sich mit einem Identifikationsdokument auszuweisen. Falls Sie Ihren Reisepass oder ein anderes persönliches Dokument verlieren, haben Sie dies sofort beim nächsten Polizeiamt zu melden. Die Polizei stellt Ihnen eine offizielle Bestätigung darüber aus, dass sie den Verlust Ihres Dokuments gemeldet haben.

VERKEHR

Beim Autofahren müssen Sie immer den Führerschein, den Zulassungsschein und die grüne Versicherungskarte (für Ausländer) bei sich haben. Im Fahrzeug müssen alle Personen angeschnallt sein. Beim Fahren darf der Fahrer keine mobile Einrichtung benutzen (außer Hands Free). Des Weiteren gilt beim Fahren eine Alkoholgrenze von 0,5 g/kg. Fahren unter Drogeneinfluss ist verboten. Wir bitten Sie, die Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie die Anweisungen von Verkehrspolizisten einzuhalten.
 Fall Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt sind, rufen Sie die unter der Telefonnummer 192 oder 112 die Polizei an. Falls es notwendig ist, wählen Sie die Notrufnummer 112. Bleiben Sie am Unglücksort, bis die Polizei eintrifft.
Wenn es sich nur um einen Unfall mit materiellem Schaden handelt, rufen Sie nur die  Polizei an. Sie können auch die Position des Fahrzeugs fotografieren, es dann von der Farhbahn entfernen und warten, bis die Polizei eintrifft. In der Zwischenzeit können Sie den europäischen Unfallbericht ausfüllen.

PERSÖNLICHE SICHERHEIT UND SICHERHEIT IHRER VERMÖGENSGEGENSTÄNDE

Die Kriminalitätsquote in Kroatien ist niedriger als in anderen EU-Ländern. Trotzdem erinnern wir Sie an einige universelle Vorbeugemaßnahmen, die Ihnen helfen werden, kein Opfer eines Straftäters zu werden:
- Schließen Sie unbedingt Ihr Auto ab und hinterlassen Sie keine Wertgegenstände an sichtbaren Stellen (Handtaschen, Geldbeutel, Handys......).
- Lassen Sie kein Gepäck ohne Aufsicht zurück und lassen Sie nie alle persönlichen Dokumente und Ihr Geld an ein und derselben Stelle und ohne Aufsicht zurück.
- Während Sie am Strand sind oder baden gehen, lassen Sie Ihre persönlichen Gegenstände (Fotoapparate, Autoschlüssel, Geld...) nicht ohne Aufsicht liegen.
- Seien Sie vorsichtig, wenn Sie an einem Geldautomaten Geld abheben, vor allem in späten Abendstunden und in der Nacht. Tragen Sie nie Ihre PIN-Nummer mit. Wechseln Sie kein Geld auf der Straße.
- Lassen Sie Ihren Geldbeutel mit größeren Geldmengen nie offen, und passen Sie vor allem beim Zahlen auf Märkten, in Einkaufzentren, Restaurants usw. auf. 
- Fallen Sie auf keine Tricks rein: die Geschicklichkeit von Betrügern kennt keine Grenzen. Seien Sie nicht leichtgläubig!
- In Kroatien sind alle Drogen verboten. Das Besitzen und Konsumieren von Drogen unterliegt dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten und dem Strafgesetz.

Sollten Sie irgendeine Unannehmlichkeit erleben oder bemerken, dass etwas fehlt, rufen Sie bitte sofort die Polizei unter der Nummer 192 an. Falls Sie einen Straftäter fliehen sehen, versuchen Sie, sich so viel Details wie möglich und charakteristische Körpermerkmale zu merken - so helfen Sie uns, ihn zu finden. Fassen Sie vor dem Eintreffen der Polizei aus Gründen der Spurensicherung nichts an, und bewegen Sie sich am Tatort nicht unnötig hin und her. 

WENN SIE NAUTIKER SIND...

Wir erinnern Sie daran:
- Der Fahrer der Yacht oder des Bootes im internationalen Verkehr, der das territoriale Meer Kroatiens betritt, ist für Zwecke der Grenzkontrolle dazu verpflichtet in den nächsten Hafen zu fahren, in den ein Seegrenzübergang eingerichtet ist.
- Wenn Sie Motorboot fahren, müssen sie mindestens 300 Meter Abstand von der Küste halten. Sie dürfen nicht in Gebieten fahren, wo das Motorboot fahren verboten ist.

Beim Fahren sind folgende Entfernungen zur Küste einzuhalten:
- Schiffe und Kleinboote, die Sportaktivitäten und Freizeitaktivitäten gewidmet sind, haben mindestens 200 m Abstand zur Küste einzuhalten,
-  Motor- und Segelboote haben 50 m Abstand zur Küste einzuhalten

Kleinboote haben folgenden Entfernungen einzuhalten:
-  50 Meter von eingerichteten Badestränden 
- 150 m von Naturstränden

Fürs Tauchen und Unterwasser-Aktivitäten empfehlen wir, sich an zugelassene Tauchclubs zu wenden. Wegen Ihrer persönlichen Sicherheit empfehlen wir Ihnen, mit einem Tauchlehrer oder zu zweit zu tauchen. Für alle Fragen in Bezug auf den Schiffsverkehr wenden Sie sich an das zuständige Hafenamt. 


WENN SIE CAMPEN…

Campen Sie nur an Standorten, an denen dies auch erlaubt ist. "Wildes" Campen ist verboten! Campen neben Verkehrsstraßen, auf Parkplätzen oder an abgeschiedenen Orten ist verboten. Es ist verboten, im Freien oder in der Nähe von Wäldern, Feuer zu machen. Zigarettenstummel oder noch brennende Streichhölzer können einen Brand hervorrufen. Deshalb bitten wir Sie, immer genau zu prüfen, ob diese auch wirklich aus sind.

PFLICHT, AUSLÄNDISCHE UND EINHEIMISCHE GÄSTE ANZUMELDEN

Ihr Aufenthalt in der Republik Kroatien wird vom Leistungserbringer (Hotel, Auto-Camp, Yachthafen, private Vermieter von Appartements), bei dem Sie übernachten, angemeldet. Wir bitten Sie, für Ihre eigene Sicherheit und die Wahrung Ihrer Rechte zu überprüfen, ob sie für die ganze Dauer Ihres Urlaubs bzw. ab dem Anreise- bis zum Abreisetag angemeldet sind. Sollten Sie woanders übernachten oder sollten sie ein eigenes Haus haben, sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von 48 Stunden ab der Einreise in die Republik Kroatien im Tourismusverband Ihres Urlaubsortes anzumelden. 

WICHTIGE TELEFONNUMMERN
Zentrum 112: +385 112
Medizinischer Notdienst: +385 194
Pannenhilfe: +385 1987
Polizei: +385 192
Feuerwehr: +385 193
Bergrettungsdienst: +385 112
Nationales Koordinationszentrum für Suchen und Rettungen auf See: +385 195
Kvarner-Info „Vrata Jadrana“: +385 51 623 333, 628 888
Vorwahl für Kroatien und für die Region Kvarner: +385(0)51

Die region Kvarner auf der landkarte