Vorhersage für 26/11
Prognoza za 26/11
5 / 7

Hier haben sich im Laufe der Geschichte Kulturen abgewechselt und wertvolle Schatzkammern entwickelt, die Ihnen zugänglich sind und im ganzen Gebiet der Kvarner-Bucht vorhanden sind. Von prähistorischen, antiken und mittelalterlichen Denkmälern, von romanischen, hellenischen, slawischen, germanischen, ungarischen Kulturen… bis hin zu unserer Epoche und hiesigen Kunstwerken verflechten sich verschiedene Kulturen und deren Denkmäler, die Werte schaffen, die Sie erobern werden. In diesem Gebiet befinden sich die Tafel von Baška, das älteste Denkmal des kroatischen Schrifttums, das Vinodoler Gesetzbuch - das älteste vollständig erhaltene Denkmal des Gewohnheitsrechts auf kroatischer Sprache… auf dieser langen historischen Liste befinden sich viele Denkmäler, wertvolle sakrale und weltliche Sammlungen, aber auch kulturelle Bräuche, die den Alltag in der Kvarner-Bucht äußerst interessant machen. 

Auf Bühnen auf Stadtplätzen oder in Parks, in ruhigen Kirchen oder auf nur dafür aufgebauten Bühnen … werden Sie Konzerte kroatischer und internationaler Stars hören, traditionelle Veranstaltungen, aber auch moderne Töne genießen. Und nur für Sie werden Türen von Galerien und Museen geöffnet, in denen Sie das Kulturerbe entdecken und eine eindeutige Mitteilung über die kulturelle Identität der interessanten und nie vollständig entdeckten Kvarner-Bucht erhalten werden.

In der ganzen Kvarner-Bucht sind schon immer die Töne alter Volksinstrumente zu hören. In der Kvarner-Bucht, vor allem auf der Insel Krk, kann man die Sopile hören (oboeähnliches Instrument, auch "Roženice" genannt). Dieses alte Hirteninstrument wird nie allein gespielt, sondern immer zu zweit, eine große und eine kleine, oder aber eine große Sopile mit Gesang. Zur Musik der Sopile wird in zwei Stimmlagen gesungen "po domaću-wie daheim", "na tanko-dünn" und "na debelo-dick". Erwähnenswert sind auch die Instrumente "Mih" (dudelsackähnliches Holzinstrument mit Luftsack, Anblasrohr und Ventil), sowie das Holzinstrument namens "Dvojkinje" (Flöte mit zwei Blasrohren auch „Vidulice“, „Volarice“ genannt), die in der ganzen Kvarner-Bucht gespielt werden. Viele angesehene Musiker stammen aus der Kvarner-Bucht. Hier heben wir vor allem Vinko Jelić aus Rijeka hervor (1596 – 1636), der aufgrund seiner Werke (Parnasia militia, Arion primus und Arion secundus) bei europäischen Musikkennern den Ehrentitel "Meister des geistlichen Kammerkonzerts" erworben hat. Hier erwähnen wird auch Ivan Zajc den Ehrwürdigen (1832 – 1914), am meisten bekannt für seine Opern "Nikola Šubić Zrinski", "Mislav", "Ban Leget" und "Lizinka". Zajc hat auch Operetten, Kantaten, Orchestermusik, Konzert- und Kammermusik sowie Kompositionen fürs Klavier komponiert. Die Epoche, in der er tätig war, wurde in der kroatischen Musikszene nach seinem Namen benannt. Ivan Matetić Ronjgov (1880 – 1960) schöpfte die Inspirationen für seine Werke aus dem lokalen Musikerbe wie z. B. aus der Sopile. Er komponierte in erster Linie Lieder zum Singen - für Chöre, Duette und Lieder für eine Stimme.

Die region Kvarner auf der landkarte