english :: italiano :: hrvatski


Liebe Gäste und Besucher am Kvarner,
In dieser Publikation stellen wir Ihnen einen Teil des reichen kulturellen und religiösen Nachlasses am Kvarner vor. Ein Nachlass, der durch die reiche Geschichte dieser Gegend oft von der öffentlichen Szene verdrängt wurde, doch der im Volk stets seine mannigfaltigen Formen der Darstellung behalten hatte.
Die Menschen aus dieser Gegend, egal zu welcher Gesellschaftsebene oder welchem Wirtschaftszweig sie gehörten, suchten für ihre tägliche kleine Probleme Kraft und Rat. Der stärkste
Ausdruck dieser Suche sind zweifellos die Weihgaben vieler Generationen unserer Seefahrer und ihrer Familien im Sanktuarium der Muttergottes in Trsat. Aus diesem Grund beginnt diese Ausgabe mit dem Besuch des Papstes Johannes Paul II. Er besuchte aus das Sanktuarium in Trsat, das wir Ihnen vorstellen werden.
In der Erinnerung aller Bewohner des Kvarners, nimmt Trsat die Rolle eines mystischen Ortes
ein.
Beim Lesen dieses Buches werden Sie sich davon überzeugen und vielleicht selbst einmal den
Weg der Pilger gehen, die schon Jahrhunderte lang zu uns kommen.
Doch da ist nicht nur Trsat. In der gesamten Gegend unseres Küstenlandes und der Berge im
Hinterland „primorsko-goranski“, über den Bergen und über den Hügeln und am Fusse der
Gebirgskämme in erntereichen Feldern und Weinbergen, in pittoresken Seebuchten und auf
mächtigen Felsen am Ufer, an Kreuzungen und längs vieler Strassen, auf schlanken Kirchtürmen
in Städten und Dörfern, an Strassenecken und unter steinernen Hausportalen, auf entfernten
Friedhöfen – überall sind Zeichen des Glaubens und der Frömmigkeit zu finden.
Im Einklang mit der Natur, Landschaft und in Harmonie mit Stadt und Land, veredelt durch
Prinzipien - das sind die echten Zeugen, die unsere Gedanken interpretieren und die Natur und
unseren Lebensraum verstehen.
Viele dieser Zeichen der Aufmerksamkeit, die wirklich von bescheidenen kleineren Geschenken
bis zu prächtig gebauten Kathedralen führen, spiegeln den Charakter dieses Volkes wieder:
tüchtig, bescheiden, verantwortungsvoll und aufopfernd. Die am Meer und in den Bergen
lebenden Menschen haben sich mit ihren Werken in den Kontext dieses Teils der Welt eingefügt
und damit gleichzeitig bewiesen, dass sie die Werte Mitteleuropas und die nationale Eigenständigkeit schätzen. Auf diese Weise wurde die Kontinuität des Lebens gesichert, doch wurde gleichzeitig auch anderen, die sich entschieden haben hier zu leben, ermöglicht ihre
eigenen Werte ausdrücken und respektieren zu können.
Pilgern daher auch Sie, mit Herz und Geist in der Landschaft am Kvarner. Lernen Sie die Innigkeit
und Wärme seiner Sanktuarien kennen, spüren Sie den Teil unserer reichen Vergangenheit, die
wir auch heute noch pflegen und in Symbiose mit dieser Gegend weiterführen. Wir glauben,
dass das Lesen dieses Buches ein guter Anstoss ist Sie zu überzeugen, dass wahre Erlebnisse gerade hier möglich sind.

Mr.sc. Irena Peršiæ Živadinov, Geschäftsführerin des Tourismusverband der Region Kvarner

prof.dr.sc. Vidoje Vujiæ, Präsident des Tourismusverband der Region Kvarner